Kurs: Nasenarbeit*

Gesucht werden Gegenstände aus unterschiedlichen Materialien wie zum Beispiel Holz, Gummi, Leder, Plastik.

Zu Beginn darf der Gegenstand noch etwas größer sein. Stellt Euch eine Wäscheklammer vor. Der Suchgegenstand wird dann nach und nach verkleinert, halbiert, geviertelt.

Es wird nicht apportiert, sondern die erfolgreiche Suche mit der Nase im Liegen angezeigt. Als Versteck dienen Gegenstände des Alltags, zu Hause reicht eine Zimmerecke, Behältnisse mit Löchern oder auch eine abgegrenzte Grasfläche …

Bis auf Such-Gegenstand, Klicker, Leckerlis und motivierten Hund kein Equipment nötig. 

Der Hund muss ruhig, gründlich, konzentriert arbeiten. Das ist anstrengende Kopfarbeit, die entsprechend auslastet.

Übungsleiter|in: Renate

Termin: Montag, 16.00 – 17.00 Uhr

Ort: Vereinsgelände Such-Platz (Platz 4)

* Kurs mit Zusatzbeitrag